Zum Hauptinhalt springen

News

Newsmeldung |

Ministerin Karliczek kündigt neue Programme der Transferinitiative an

Die inzwischen vierte Bundeskonferenz Bildungsmanagement versammelte rund 750 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Bundesbildungsministerin Karliczek hob in ihrer Eröffnungsrede die Rolle der Kommune bei der Gestaltung von Bildung im föderalen System der Bundesrepublik hervor. Insbesondere die Gestaltung des digitalen Wandels in der Bildung könnten die Kommunen vorantreiben. Ihr Lob galt zudem der gesamten "Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement".

"Das kommunale Bildungsmanagement ist ein wichtiger Baustein, um die deutsche Bildungslandschaft fit zu machen für das 21. Jahrhundert. Die „Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement“ des BMBF hat seit 2014 dazu beigetragen, dass deutschlandweit erfolgreiche Modelle kommunaler Bildungssteuerung etabliert und verbreitet wurden. Das digitale Zeitalter verlangt nun, dass das Bildungssystem weiterentwickelt wird. Dafür wird das BMBF das kommunale Bildungsmanagement mit neuen Programmen unterstützen und so die kommunalen Bildungslandschaften von morgen mitgestalten. Ziel ist, dass die Kommunen ihren Bürgerinnen und Bürgern in allen Lebensphasen passgenaue Bildungsangebote machen können und so die Bildungschancen für alle ausbauen. Sie verbessern ihre Standortattraktivität und stärken eine positive Stadt- und Regionalentwicklung.“

Bundesministerin Anja Karliczek

Der Präsident des Deutschen Städtetages und Leipziger Oberbürgermeister, Burkhard Jung, plädierte für ein datenbasierte kommunale Bildungsmanagement vor Ort, das klare Ziele verfolge und das Erreichte dokumentiere. "Wenn wir wissen, wie vorhandene Lernangebote wirken, lassen sich bildungspolitische Ziele und konkrete Maßnahmen in den Städten besser miteinander verknüpfen. Gemeinsam und im transparenten Austausch können wir Bildungsprozesse verbessern", so Jung. Im Anschluss besuchten die Teilnehmenden verschiedene Fachforen zu Themen sowohl der schulischen und der beruflichen als auch der kulturellen Bildung und der Bildung für nachhaltige Entwicklung. Zudem wurden beispielhafte Projekte und die neue Broschüre des Förderprogramms Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte vorgestellt. In einer abschließenden Keynote widmete isch Prof. Dr. Klaus Hurrelmann den Bildungsbedürfnissen der Generation Alpha und ihren Auswirkungen auf das kommunale Bildungsmanagement.

Bildung vernetzt

Anlässlich der Bundeskonferenz hielt das BMBF ein Interview mit dem Wirtschaftspädagogen Prof. Dr. Dieter Euler, der die wissenschaftliche Begleitung der Transferinitiative Kommunales Bildungsmanagement mitverantwortet. Im Gespräch macht Euler deutlich, dass gerade in der "erhofften neuen Normalität nach Corona" die Bildungsarbeit wichtiger denn je werde. Viele Kommunen hätten in einzelnen Bereichen des kommunalen Bildungsmanagements zudem bereits gute Fortschritte erzielt.

Zum Interview


zurück

News & Termine

Veröffentlichung |

Neue Handreichung: Die Kooperationswerkstatt

Mit unserer neuen Handreichung möchten wir das Format der "Kooperationswerkstatt“ allen interessierten Kommunen und Bildungsbüros zugänglich machen…

Newsmeldung |

Landrat Schartz im Gespräch über die Zukunft der Bildung im ländlichen Raum

Landrat Günther Schartz spricht im Interview mit der Transferagentur über die Veröffentlichung des Positionspapiers des Landkreistages Rheinland-Pfalz…

Veröffentlichung |

Abschlussbroschüre der Bildungskoordination für Neuzugewanderte

Zum Abschluss des Programms veröffentlicht das BMBF die Broschüre "Bildung vernetzt. Integration gestärkt.", in der 25 Projekte aus teilnehmenden…

Kontakt

Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Rheinland-Pfalz - Saarland

Domfreihof 1a | 54290 Trier

fon 0651 · 46 27 84 · 0
fax 0651 · 46 27 84 · 99

info@transferagentur-rlp-sl.de
www.transferagentur-rheinland-pfalz-saarland.de

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular vollständig aus. Bitte beachten Sie den Hinweis zum Datenschutz unten.

Neues Benutzerprofil erstellen
Newsletter abonnieren

Hinweis Datenschutz
Wenn Sie unseren Newsletter abonieren, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und willigen ein, dass die Transferagentur RLP-SL Ihre angegebenen Daten speichern darf, um Ihnen Informationen über kommunale Bildungslandschaften und die Arbeit der Transferagentur sowie über Veranstaltungen zuzusenden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter sowie per E-Mail an: info@transferagentur-rlp-sl.de