Skip to main content

Bildungsmarketing

Datum: 20.11.2019 - 21.11.2019, 10:00Uhr- 16:00Uhr
Ort: Business + Innovation Center, Trippstadter Straße 110, 67663 Kaiserslautern

Kommunales Bildungsmanagement und Bildungsmarketing sind fest miteinander verwoben. Ob für die Mitarbeit in Gremien geworben, die erste Bildungskonferenz veranstaltet oder ein Bildungsbericht veröffentlicht wird – all das beinhaltet Marketing, mal unbewusst und mal geplant. Damit Städte und Landkreise ein positives Image im Bildungsbereich aufbauen und Menschen für die Bildungsangebote vor Ort begeistern können, brauchen sie eine klare Positionierung und eine strategische Planung.

Unsere Qualifizierung bietet eine Einführung in das Bildungsmarketing und zeigt auf, wie Sie Marketing bewusst als Querschnittsaufgabe in das Bildungsmanagement einbinden und konzeptionell an dessen Zielen und Schwerpunkten ausrichten. Am ersten Tag der Qualifizierung lernen Sie, wie Sie den Kern Ihrer Arbeit auf den Punkt zu bringen und Ihre Kommune für die Zielgruppen positionieren. Am zweiten Tag richten wir den Blick auf die Entwicklung von Botschaften und die Wahl der Kommunikationskanäle. Sie erfahren, wie Sie die einzelnen Schritte, in einem Konzept zusammenfügen und auch mit kleinerem Budget Bildungsmarketing betreiben können. Zum Abschluss gibt es Tipps zu Pressearbeit, Gestaltung und rechtlichen Fragen des Bildungsmarketings.

Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus Bildungsmanagement und Bildungsmonitoring und aus kommunalen Bildungseinrichtungen

Referent:

Benjamin Koltermann, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Transferagentur RLP-SL

Ziele und Inhalte:                       

  • Positionierung des Bildungsmanagements
  • Botschaften für Zielgruppen entwickeln und aufeinander abstimmen
  • Kommunikationskanäle und Maßnahmen kennenlernen
  • Erste Ideen für das Kommunikationskonzept entwerfen
  • Pressearbeit, Bildrechte und Datenschutz

    Datum: 20.-21. November 2019 (10:00 - 16:00 Uhr)

    Teilnehmerzahl: max. 16 Personen (aus beiden Bundesländern)

    Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei.

    Anmeldeschluss: 13. November 2019