Skip to main content

Der Projektabschluss: Transfer, Ergebnissicherung und Verstetigung

Datum: 21.08.2018, 10:00Uhr- 16:00Uhr
Ort: Seminarraum der Transferagentur RLP-SL, Domfreihof 1a, Trier

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in geförderten Projekte stehen meist außerhalb der gewohnten Strukturen und Vorgehensweisen einer Verwaltung. Sie erarbeiten dort neue und innovative Lösungen für die Herausforderungen ihrer Kommune, die oft nach dem Ende der geförderten Laufzeit zu verblassen drohen. Damit ein Projekt nachhaltig wirken kann, sollte man frühzeitig die Aufmerksamkeit auf den Abschluss des Projektes richten und passende Schritte unternehmen, damit die Ergebnisse gesichert, transferiert und dauerhaft in der Verwaltung genutzt werden.

Diese Qualifizierung vermittelt Hintergrundwissen und Konzepte rund um den Abschluss von Projekten und wir entwickeln gemeinsam Wege, wie die Erfolge und Erfahrungen und Projekten übertragen, gesichert oder fortgeführt werden können. Die Teilnehmenden erarbeiten erste Schritte für den Transfer und die Verstetigung der Projektergebnisse.

Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des kommunalen Bildungsmanagements, der Bildungskoordination für Neuzugewanderte sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die an akteursübergreifenden Bildungsprojekten- und Netzwerken beteiligt sind.

Referent:

Klaus-Dieter Paul, u.bus GmbH- Gesellschaft für regionale Entwicklung und europäisches Projektmanagement; Frank Schröder, KOS Qualität

Ziele und Inhalte:

  • Den Abschluss eines Projektes als eigene Phase verstehen und gestalten
  • Methoden und Konzepte für den Transfer und die Sicherung von Projektergebnisse kennen lernen
  • Gemeinsam erste eigene Schritte und Konzepte für Transfer, Verstetigung und Ergebnissicherung entwickeln

Teilnehmerzahl: max. 16 Personen

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldeschluss: 14. August 2018