Skip to main content

Digitale Qualifizierung – Von Daten zu Karten – Geoinformationssysteme und Geodaten im Bildungsmonitoring

Datum: 25.06.2020, 10:00Uhr- 13:00Uhr
Veranstalter: Transferagentur RLP-SL
Ort: Virtueller Seminarraum in Microsoft Teams

Karten sind aus dem heutigen Leben nicht mehr wegzudenken. In den Medien begegnen sie uns als Wetterkarte, Bundestagswahlkarte oder aktuell als Hotspot-Karten der Covid-19-Erkrankung. Auch in kommunalen Arbeitsfeldern erfreuen sie sich wachsender Beliebtheit. Im Bildungsmonitoring bieten sie kommunalen Politikerinnen und Politikern sowie Planerinnen und Planern einen gut erfassbaren Zugang zu Informationen des Bildungsmonitorings. Zudem sind geographische Räume ein wichtiger Bezugspunkt von Bildung, sei es in der Sozialraumanalyse oder der Schulentwicklungsplanung. Geodaten sind neben einer möglichen Entscheidungsgrundlage auch ein nützliches Werkzeug der kommunalen Planung und Steuerung. Die Visualisierung von Bildungsdaten in Karten sollte daher zum Portfolio von kommunalen Bildungsmonitorerinnen und -monitorern und Planenden gehören.

Die digitale Qualifizierung vermittelt Hintergründe und praktisches Handwerkszeug, damit das kommunale Bildungsmonitoring solche informativen Karten erstellen kann. Als Teilnehmerinnen und Teilnehmer erfahren Sie, welche Formen der Kartenvisualisierung es gibt und welche Datengrundlage Sie für die Erstellung von Karten benötigen. Für die praktische Umsetzung lernen erlernen Sie den Umgang mit einem OpenSource Geoinformationssystem (GIS) und dem MapBuilder von komBi.

Die digitale Qualifizierung gliedert sich in zwei Teile:

Teil 1 besteht aus einer Reihe von Videotutorials mit Übungsaufgaben, die Sie jederzeit anschauen und bearbeiten können.

Tutorials anschauen

Teil 2 wird als Live-Webinar am 25. Juni 2020 mit einem Vortrag zu Karten im Bildungsmonitoring durchgeführt. Hier haben Sie ausreichend Zeit haben, Fragen zur Software und den begleitenden Übungen zu stellen. Die Zugangsdaten erhalten Sie nach Anmeldung zur Veranstaltung.

Ziele und Inhalte:

  • Aufbereitung, Verknüpfung und Nutzung von Geodaten im Bildungsmonitoring
  • Darstellungsformen räumlicher Daten
  • Einführung in die OpenSource GIS-Software QGIS und MapBuilder in komBi
  • Geodaten für Steuerung und Planung handhabbar machen

Zielgruppe:

  • Bildungsmanagerinnen und -manager
  • Bildungsmonitorerinnen und –monitorer
  • Kommunale Planerinnen und –planer (z.B. Jugendhilfe-, Sozial- und Schulentwicklungsplanung, Stadt- und Kreisentwicklung)

Teilnehmerzahl: 16 Personen

Datum: Live-Webinar 25. Juni 2020, 10:00 – 11:30 Uhr

Ort: Sie erhalten einen Zugangslink zum virtuellen Seminarraum in Microsoft Teams

Referenten: Lutz C. Popp, Stabsstelle Ganzheitliche Schulentwicklungsplanung, Stadt Bielefeld und Benjamin Harney, Statistikstelle der Stadt Herne

Technische Voraussetzungen: Installation des Geoinformationssystems QGIS 3.10 'A Coruña' und Zugang zu einem von der Transferagentur RLP-SL gehosteten virtuellen Seminarraum in Microsoft Teams.