Skip to main content

Fachgruppe B: Indikatorenentwicklung im Themenfeld berufliche Bildung

Datum: 12.11.2019, 09:00Uhr- 15:30Uhr
Veranstalter: Koordinierungsstelle Bildungsmonitoring
Ort: Hotel Bachmühle, Künzeller Straße 133, 36043 Fulda

Indikatoren sind der Kernbestandteil des Bildungsmonitorings. Orientiert an Erkenntnisinteressen relevanter Akteure der kommunalen Bildungslandschaft einerseits und an Befunden und Methoden der Bildungsforschung andererseits sind Indikatoren die Basis eines adressatengerechten, steuerungsrelevanten und belastbaren Bildungsmonitorings. Indikatoren sind mehr als ein Abbild gemeinhin verfügbarer Daten. Sie sind Ausdruck kommunalspezifischer strategischer Ziele, konzeptioneller Überlegungen zur Auswahl und argumentativen Verknüpfung von Einzelinformationen und nicht zuletzt des statistischen Know-Hows.

Der Themenbereich der beruflichen Bildung ist ungemindert von hoher Bedeutung für bildungspolitische Bemühungen auf kommunaler Ebene. Zahlreiche Initiativen zur Verbesserung der Passung zwischen Fachkräftebedarf und Fachkräftenachwuchs einerseits und branchenspezifischen Anforderungen und Eingangsqualifikationen von Auszubildenden andererseits tragen diesem Bedarf Rechnung. Dabei ist die Analyse im Bereich der beruflichen Bildung besonders voraussetzungsvoll, sind doch eine Vielzahl von Institutionen und Teilsystemen der beruflichen Aus- und Weiterbildung, Lernorte, Rahmenvorgaben, Zuständigkeiten und Interessenlagen zu berücksichtigen, die sich nicht zuletzt in einer vielfältigen aber segmentierten Datenlage ausdrücken.

Die Fachgruppe wird anhand des Ankerthemas berufliche Bildung Grundprinzipien der Indikatorenentwicklung veranschaulichen, die auch auf andere Themenbereiche übertragbar sind. Sie wird gleichermaßen zu einer anwendungsorientierten Systematisierung des Themenbereichs für das kommunale Bildungsmonitoring beitragen.

Folgende Aufgabenstellungen können in den kommenden Treffen behandelt werden:

  • Systematisierung des Themenbereichs und Bestimmung von Themenfacetten anhand von gesetzlichen Grundlagen, Forschungsbefunden und bildungspolitischen Zielsetzungen
  • Operationalisierung kommunalspezifischer Erkenntnisinteressen und Ableitung von Analysefragen
  • Sondierung und Eingrenzung des segmentierten Datenangebots im Themenfeld
  • Fallstricke der Berechnung von Kennziffern im Themenfeld
  • grafische Aufbereitung statistischer Befunde
  • fakultative Ergänzung: Beschreibung, Interpretation und Einordnung von Befunden

Referent: Dr. Stefan Kühne (DIPF | Leibniz-Institut für Bildungsforschung und Bildungsinformation)

Anmeldung:

Weitere Informationen zur Teilnahme und zu Teilnahmevoraussetzungen finden Sie unter:

›› https://eveeno.com/Fachgruppe_Indikatorenentwicklung