Skip to main content

In Kooperation mit... Stiftungen und Zivilgesellschaft als Partner in der Kommunalen Bildungslandschaft

Datum: 09.02.2017, 10:30Uhr- 16:30Uhr
Veranstalter: Transferagentur RLP-SL in Kooperation mit dem Netzwerk Stiftungen und Bildung im Bundesverband Deutscher Stiftungen
Ort: Bildungszentrum Kirkel, Am Tannenwald 1, 66459 Kirkel (bei Homburg)

Die Bekämpfung von Bildungsarmut sowie die Unterstützung der Integration Neuzugewanderter durch passende Bildungsangebote, stellen eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe dar, die von staatlichen Institutionen schwer allein zu bewältigen ist. Von der Verbesserung von KiTa- und Ganztagsangeboten auf kommunaler Ebene bis hin zur Begleitung benachteiligter Jugendlicher am Übergang von der Schule in den Beruf sind nicht-staatliche Bildungsakteure wichtige Partner an der Seite der Kommune.

Kommunales Bildungsmanagement schafft ein verlässliches Netzwerk, in dem die Anstrengungen von Verwaltung und Zivilgesellschaft gebündelt werden können. Der Mehrwert solcher Kooperationsstrukturen im Bildungsbereich zeigt sich für alle Akteure insbesondere mit Blick auf die Erreichung langfristiger Ziele.

Ziele und Inhalte

Das Teilen von Wissen und das Einbringen der eigenen Kompetenzen innerhalb eines Netzwerks erfordert Vertrauen in die jeweiligen Partner und kooperative Abstimmungsprozesse auf der Basis gemeinsamer Ziele. Die Thementagung will zeigen, wie gemeinsam mit Stiftungen auf lokaler Ebene flexible Unterstützungsstrukturen geschaffen werden können. Im Interview besprechen Kooperationspartner aus Kommune und Ehrenamt, wie die Zusammenarbeit für beide Seiten erfolgreich gemeistert werden kann. Anhand des Modells des Bonner Bildungsfonds wollen wir veranschaulichen, was möglich wird, wenn alle Akteure an einem Strang ziehen, um die Finanzierung für Projekte zu stemmen und Unterstützungsmaßnahmen zu verstetigen.

World Café

Wie finde ich einen passenden Kooperationspartner? Wie schafft man gute Rahmenbedingungen für alle Beteiligten? Wie können wir Kooperationen zwischen Kommune, Stiftungen und Zivilgesellschaft nachhaltig gestalten? Im World Café sind Sie an der Reihe und können miteinander und mit erfahrenen Vertretern aus Stiftungen und Praktikern aus dem Kommunalen Bildungsmanagement intensiv verschiedene Fragen zur Zusammenarbeit diskutieren.

Zielgruppe

Kommunalverwaltungen (Amts- und Fachbereichsleitungen sowie Fachkräfte aus bildungsrelevanten Ämtern, Verwaltungskräfte mit Planungsaufgaben im Bereich Bildung) und Stiftungen, Vereine, Verbände, Unternehmen, Kammern, die Agentur für Arbeit, Hochschulen, freie Bildungsträger und weitere zivilgesellschaftliche Akteure mit Bildungsanliegen

Was ist Ihnen wichtig?

Wir möchten wissen, welche Themen und Fragen für die Kommunen in Rheinland-Pfalz und im Saarland besonders wichtig sind! Nehmen Sie an unserer kurzen Umfrage rund um das Thema Kooperation teil.

Zur Umfrage

Unser Kooperationspartner

Das Netzwerk Stiftungen und Bildung im Bundesverband Deutscher Stiftungen folgt der Zielsetzung, bundesweit Wegweiser für zivilgesellschaftliches Engagement zu sein, Bildungsallianzen zu fördern und Stiftungen in ihrer Bildungsarbeit zu unterstützen. Das Netzwerk setzt dabei auf Kooperation von Bildungsakteuren und Wirkung auf lokaler Ebene. Weitere Informationen finden Sie unter: www.netzwerk-stiftungen-bildung.de

Anmeldung:

Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Dokumente zum Herunterladen:

  • Programm