Skip to main content

Koordination und Management von Bildungsnetzwerken

Datum: 20.06.2017, 10:00Uhr
Ort: Seminarraum der Transferagentur RLP-SL, Domfreihof 1a, Trier

Gelungene Bildungsbiographien entstehen unter Beteiligung vieler Akteure. Kommunen stehen vor der Herausforderung, die Arbeit dieser Akteure mit ihren unterschiedlichen Interessen und Zuständigkeiten aufeinander abzustimmen. Wo ein versäultes, an Zuständigkeiten orientiertes Handeln an seine Grenzen stößt, können mithilfe von Netzwerken Zugänge geschaffen und Lösungen gefunden werden.

Die Qualifizierung stellt Ihnen das Handwerkszeug für den Aufbau und die Koordination eines Netzwerkes zur Verfügung. Sie lernen die Funktionsweise von Netzwerken kennen und erfahren, wie Sie Ihr Handeln auf einer nutzenorientierten Netzwerkanalyse aufbauen. Im Praxisteil der Qualifizierung erarbeiten Sie die Grundlagen einer individuellen Vernetzungsstrategie.

Zielgruppe:

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den Bereichen Bildungsmanagement, Bildungsmonitoring, Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte und anderen vernetzenden und koordinierenden Aufgabenbereichen innerhalb der Kommunalverwaltung

Referentin:

Martina Helmcke, Beraterin, DIE HELMCKE Netzwerk und Kooperationen

Ziele und Inhalte:

  • Grundlagen des Netzwerk- und Kooperationsmanagements
  • Zielsetzungen von Netzwerken
  • Aufbau und Management von Bildungsnetzwerken in der kommunalen
  • Bildungslandschaft und die Rolle der Netzwerkkoordination
  • Nutzenanalyse von Netzwerken
  • Entwicklung individueller Vernetzungsstrategien

Teilnehmerzahl: min. 6 Personen, max. 16 Personen

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldung: Die Veranstaltung ist ausgebucht.

Mit einer Anmeldung erkennen Sie die "Allgemeinen Teilnahmebedingungen für Qualifizierungen" an.