Skip to main content

Thementagung Schulentwicklungsplanung – Auf dem Weg zur kommunalen Bildungslandschaft

Datum: 29.09.2016, 10:00Uhr- 16:45Uhr
Ort: business + innovation center, Trippstadter Straße 110, 67663 Kaiserslautern

Arbeitsauftrag der Schulentwicklungsplanung (SEP) ist es, ein breit gefächertes Bildungsangebot für die Region bereitzustellen, das sich an den tatsächlichen Bedarfen und aktuellen demografischen Entwicklungen orientiert.

Als Ausgangspunkt für die Einschätzung von Gestaltungsspielräumen stellt die Schulentwicklungsplanung Verantwortliche in den Kommunen daher vor komplexe Herausforderungen. Eine nutzenorientierte Datengrundlage kann helfen, bessere Rahmenbedingungen für die Planung zu schaffen. Durch die Förderung von Dialogen können Kooperationspartner eingebunden und Entscheidungen transparent gestaltet werden. Eine gemeinsame Bildungsplanung erleichtert den Informationsaustausch und verbindet pädagogische mit strukturellen Anliegen, beispielsweise bei Bauvorhaben von Schule und Kommune. Auf diesem Weg kann die Weiterentwicklung einer Pflichtaufgabe eine Brücke zum Aufbau eines kommunalen Bildungsmanagements schlagen und beteiligte Akteure zu einer Verantwortungsgemeinschaft zusammenbringen.

Ziele und Inhalte:

Die Thementagung verbindet das Feld der kommunalen Schulentwicklungsplanung mit den Gestaltungsmöglichkeiten einer Bildungslandschaft und zeigt Lösungsansätze für Herausforderungen auf unterschiedlichen Ebenen der Planung auf: von der Qualität eines guten Schulentwicklungsberichts über die Gestaltung von Abstimmungsprozessen für eine konstruktive Zusammenarbeit auf Augenhöhe mit anderen Ämtern und Schulen oder Möglichkeiten für die Beteiligung von Eltern und Schülern bis hin zur Mitgestaltung der einzelnen Schule durch den Schulträger. Erfahrene Praktiker stellen gute Beispiele aus den Kommunen vor und diskutieren diese in Kleingruppen.

Zielgruppe:

Fachkräfte aus bildungsrelevanten Ämtern, insbesondere Schulverwaltungsamt und Schulentwicklungsplanung sowie Bildungsmanagement; Verwaltungskräfte mit Planungsaufgaben (Sozialplanung, Jugendhilfeplanung, Bauplanung) und interessierte Schulleitungen, die bereits in die Planung ihrer Kommune eingebunden sind.

Anmeldung:

Kosten: Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldeschluss: 22. September 2016

Dokumente zum Herunterladen:

  • Tagungsprogramm