Skip to main content

Übergang Schule – Beruf: Frühe Wege zur Fachkräftesicherung durch kommunales Bildungsmanagement

Datum: 01.10.2015, 11:00Uhr- 16:45Uhr
Ort: IT-Campus, Europaallee 10, 67657 Kaiserslautern

Der Übergang Schule-Beruf stellt für Kommunen eine besondere Herausforderung dar. Vielerorts gehen die Schülerzahlen zurück und bleiben Ausbildungsplätze unbesetzt, während eine hohe Zahl Jugendlicher im Übergang zwischen Schule und Beruf auf staatliche Unterstützung angewiesen ist. Kommunen sind hier gefordert, gemeinsam mit Partnern aus Wirtschaft und Zivilgesellschaft Strategien und Maßnahmen zur Berufs- und Studienorientierung zu entwickeln, die geeignet sind, den Übergang Schule-Beruf für junge Menschen erfolgreich zu gestalten.

Ziele und Inhalte der Veranstaltung

Im Mittelpunkt der Thementagung stehen Strategien und Wege zur Gestaltung eines erfolgreichen Übergangsmanagements Schule-Beruf. Die Veranstaltung zeigt anhand von Fallbeispielen guter Praxis, wie konkrete Problemlagen in den Themenfeldern Berufs- und Studienorientierung sowie Übergangsmanagement angegangen werden können und welche Vorteile dies für die regionale Fachkräftesicherung bietet. Dabei beleuchten unsere Referentinnen und Referenten, wie die Initiierung und Umsetzung solcher Strategien durch die Vernetzung vielfältiger Akteure des Bildungs- und Wirtschaftsbereichs gelingen kann und welchen Beitrag ein Bildungsmonitoring in diesem Bereich leisten kann.

Dokumente zum Herunterladen:

  • aktualisiertes Tagungsprogramm
  • Präsentation Sascha Derichs - Städteregion Aachen
  • Präsentation Harald Pfeifer & Jürgen Ripplinger - Stadt Mannheim
  • Präsentation Tim Thielen & Hanno Weigel - Transferagentur RLP-SL
  • Präsentation Katarina von Bönninghausen-Budberg - Innovationsbüro Fachkräfte für die Region
  • Präsentation Herbert Petri - Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur RLP