Zum Hauptinhalt springen

Digitale Qualifizierung "DKBM im Dialog mit Regionalentwicklung"

13. Oktober 2022, 9:00-15:00 Uhr | Virtueller Seminarraum in Microsoft Teams

Die Zukunftsfähigkeit einer Kommune, vor allem ihre wirtschaftliche Entwicklung, steht in starker Wechselwirkung mit ihrer Bildungslandschaft. Die Bildungslandschaft entscheidet über das Fachkräftepotenzial und ob Jugendliche oder Erwachsene in ihrer Heimatkommune eine Perspektive sehen. Sie prägt die Bildungsbiografien der Menschen, die in ihr leben und aufwachsen. Sie entscheidet darüber, ob die Kompetenzen für eine erfolgreiche Digitalisierung vorhanden sind oder ob die Technologien, die Alltag und Arbeitsleben von Morgen bestimmen erprobt werden können.

Umgekehrt ist gute Bildung von vielen Voraussetzungen abhängig. Dazu gehört die Erreichbarkeit von Bildungseinrichtungen genauso wie eine gute Internetverbindung für die digitale Bildung. Letztlich entscheidet auch die Finanzkraft einer Kommune über die Ausstattung und Vielfalt von Bildungsangeboten.

Die Qualifizierung bringt Bildungsmanagement und Regionalentwicklung in Dialog:

  • Erfahren Sie am Beispiel der integrierten Kreisentwicklung des Landkreis Bernkastel-Wittlich wie ein breiter Blick auf die Entwicklung Ihrer Kommune entscheidend für den Aufbau starker Bildungslandschaften ist und warum es so wichtig ist, sich mit den verschiedenen Wechselwirkungen auseinanderzusetzen.
  • Diskutieren Sie mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus anderen Kommunen, wie ein breiter Blick auf Bildung hilft, die Wirtschaftskraft und den gesellschaftlichen Zusammenhalt Ihrer Kommune zu stärken und entwickeln Sie erste Ansätze, wie integrierte Entwicklungskonzepte und die Einbindung verschiedenster Partner eine Kommune zukunftsstark machen.

Referentin

  • Sarah Haussmann, Projektleiterin Integriertes Kreisentwicklungskonzept der Kreisverwaltung Bernkastel-Wittlich

Ziele und Inhalte

  • Erfahren Sie, wie in einem partizipativen Prozess ein integriertes Kreisentwicklungskonzept entsteht und umgesetzt wird.
  • Tauschen Sie sich aus, wie sich Regionalentwicklung und die Entwicklung der Bildungslandschaft wechselseitig unterstützen und die Voraussetzungen für gute kommunale Bildung schaffen.
  • Finden und entwickeln Sie gemeinsame Handlungsfelder und Projekte damit Bildung zum Fundament für eine zukunftsfähige Kommune wird.

Referenten

Kosten

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Zielgruppe

Diese Qualifizierung ist offen für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Kreisen und kreisfreien Städten, die eine Zielvereinbarung mit der Transferagentur Rheinland-Pfalz - Saarland abgeschlossen haben. Insbesondere richtet sich die Veranstaltung an:

  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Regionalentwicklung, Kreis- und Stadtentwicklung
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus der Wirtschaftsförderung
  • Bildungsmanagerinnen und -manager, Bildungsmonitorerinnen und -monitorer
  • Regionalmanagerinnen und -manager und Mitglieder von Lokalen Aktionsgruppen

Anmeldeschluss

Sie können sich bis zum 06. Oktober 2022 für die Qualifizierung anmelden. Nach der Anmeldung senden wir Ihnen die Zugangsdaten ca. eine Woche vor Veranstaltungsbeginn.

Sebastian MüllerQualifizierungsmanagement und kommunale Beratung 0651 46 27 84-20 E-Mail schreiben


Martin FrangerMarketing und Veranstaltungsmanagement 0651 46 27 84-31 E-Mail schreiben


Jetzt anmelden