Zum Hauptinhalt springen

Videothek

Videopodcast von Dr. Tobias Maier

Bildungsmonitoring für die Fachkräftesicherung

Dr. Tobias Maier vom Bundesinstitut für Berufsbildung veranschaulicht in seinem Vortrag, wie eine gute Datenanalyse und Erhebung, die Nachfrage- und die Angebotsseite der Fachrkräftesicherung erfahrbar macht und erläutert, welche Schlüsse, Handlungsempfehlungen und Strategien sich draus ableiten lassen.

Referent*in

Dr. Tobias Maier ist wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter am Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB).

Videotutorial zu komBi

Einführung in das IT-Instrumentarium komBi

Das mehrteilige Video-Tutorial des Koordinierungsstelle Bildungsmonitoring gibt einen praxisorientierten Einblick in die Arbeit mit dem IT-Instrumentarium komBi und vermittelt Kenntnisse zur erfolgreichen Nutzung.

mehr

Interview mit Landrat Günther Schartz

Landrat Schartz im Gespräch über die Zukunft der Bildung im ländlichen Raum

Landrat Günther Schartz spricht im Interview mit der Transferagentur über die Veröffentlichung des Positionspapiers des Landkreistages Rheinland-Pfalz zu Bildung im ländlichen Raum. Schartz betont die Rolle des lebenslangen Lernens, um Menschen in Landkreisen Perspektiven bieten zu können. Insbesondere die Digitalisierung der Bildung spiele hier eine besondere Rolle, die ein kommunales Bildungsmanagement angehen müsse. Dabei müsste das Denken in Zuständigkeiten überwunden werden.

Interview mit Gerald Swarat

Bildung im ländlichen Raum - Interview mit Gerald Swarat

Gerald Swarat ist Autor und Fachjournalist. Er leitet des Berliner Büro des Fraunhofe IESE. Im Interview erläutert er, wie ländliche Regionen durch Bildung ihre Attraktivität als Lebensorte steigern können und gibt Tipps, wo Kommunen ansetzen können.

Interview mit Stefan Brauckmann

Data-Driven Storytelling - Interview mit Prof. Dr. Stefan Brauckmann

Daten und Zahlen sind nicht immer leicht zu vermitteln. Das jedenfalls ist die Erfahrung vieler Bildungsmonitorer*innen in der Praxis. Dass es lohnenswert sein kann, bei der Vermittlung von Monitoringergebnissen neue Wege zu beschreiten, erläutert Prof. Dr. Stefan Brauckmann von der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt, der sich am Rande der Fachkonferenz Bildungsmonitoring 2019 in Berlin die Zeit für ein Interview der Koordinierungsstelle Bildungsmonitoring zum Thema "Data-Driven Storytelling" nahm.

Von Daten zu Karten

In unserer achtteiligen Videoreihe erfahren Sie, wie Sie thematische Karten mithilfe eines Geoinformationssystems erstellen und für ein Bildungsmonitoring nutzbar machen.

mehr

Videopodcast von Prof. Dr. Rudolf Kammerl

Digitale Bildungslandschaften - Herausforderungen und Strategien

Rudolf Kammerl zeigt in seiner Keynote Herausforderungen und Chancen der Digitalisierung für die Kommunen auf. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Handlungsoptionen, die Kommunen entlang der Bildungskette im Rahmen eines kommunalen Bildungsmanagements haben.

Referent*in

Prof. Dr. Rudolf Kammerl ist Inhaber des Lehrstuhls für Pädagogik mit Schwerpunkt Medienpädagogik und Leiter des Instituts für Lerninnovation an der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg. Sein aktueller Arbeitsschwerpunkt sind Studien zu Sozialisations- und Bildungsprozessen im Kontext einer tiefgreifend mediatisierten Gesellschaft.

Videopodcast von Prof. Dr. Christian Stöcker

Bildung in der digitalen Gesellschaft

Christian Stöcker von der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg macht in seiner Keynote deutlich, warum Bildungsinstitutionen grundlegendes Wissen zur Funktionsweise von Algorithmen und Codes und zum Umgang mit Software vermitteln sollten.

Referent*in

Prof. Dr. Christian Stöcker ist Studiengangsleiter Digitale Kommunikation an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg und Kolumnist bei SPIEGEL ONLINE. Vorher leitete er das Ressort Netzwelt bei SPIEGEL ONLINE.

Videopodcast von Tilly Lex

Integration von jungen Menschen mit Fluchthintergrund - Herausforderungen im Bereich Bildung und Beruf

In ihrem Vortrag erläutert Tilly Lex verschiedene Wege in Bildung und Beruf, wie die vollzeitschulische Ausbildung, das Berufsvorbereitungsjahr oder die betriebliche Ausbildung, und unterbereitet Vorschläge, was Kommunen tun können, um bestehenden Problemen entgegenzutreten.

Referent*in

Tilly Lex war lange Jahre als Jugendforscherin und stellvertretende Leiterin der Abteilung Übergänge im Jugendalter am Deutschen Jungendinstitut e. V. in München tätig. Zuletzt veröffentlichte sie ein Broschüre zur beruflichen Qualifizierung von jungen Flüchtlingen.

Videopodcast von Prof. Dr. Jörg Fischer

Netzwerkarbeit im kommunalen Übergangsmanagement

In seinem Vortrag erläutert Jörg Fischer, was Netzwerke bei der Gestaltung von Übergängen leisten können und zeigt Wege auf, wie das Management von Übergängen in Netzwerken gelingen an.

Referent*in

Jörg Fischer ist als Professor für Bildungs- und Erziehungskonzepte an der Fachhochschule Erfurt tätig und leitet das Institut für Kommunale Planung und Entwicklung.

Videopodcast von Dr. Ekkehard Winter

Warum MINT?

In seinem Vortrag erläutert Dr. Ekkehard Winter, warum MINT-Bildung wichtig ist und was man vor Ort für die Förderung tun kann. Anhand von Positionen des Nationalen MINT-Forums und der Deutsche Telekom Stiftung zeigt er auf, welche Relevanz MINT-Bildung in der Gesellschaft hat und wie MINT-Bildung und Digitalisierung zusammenhängen. Abschließend geht Winter auf die Möglichkeit der Förderung von MINT-Bildung in MINT-Regionen ein.

Referent*in

Dr. Ekkehard Winter ist Co-Sprecher des Nationalen MINT-Forums und Geschäftsführer der Deutsche Telekom Stiftung. Die Stiftung engagiert sich für gute Bildung in der digitalen Welt und konzentriert sich dabei auf die Fächer Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT).

Videopodcast von Gerhard de Haan

Kommunale Bildungslandschaften - Visionen für die Zukunft

In seinem Vortrag erläutert Professor Dr. Gerhard de Haan seine Vision zur Gestaltung zukünftiger Bildungslandschaften. Er zeigt auf, weshalb gerade auf kommunaler Ebene sozialräumlich passgenaue, flexible Bildungslandschaften gestaltet werden können und welche Gefahren ein „Weiter-So“ der bisherigen Bildungssysteme bergen kann.

Referent*in

Gerhard de Haan ist als Professor für Zukunfts- und Bildungsforschung tätig und leitet das Institut Futur an der Freien Universität Berlin. Die von Gerhardt der Haan geleitete Zukunftsstudie „Bildungslandschaften 2030“ zielt darauf ab, den Diskurs über mögliche Entwicklungen anzuregen und Transparenz für Themen zu schaff en, die beim weiteren Auf- und Ausbau von Bildungslandschaften zentral sind.

Videopodcast von Professor Dr. Horst Weishaupt

Demografischer Wandel - Herausforderungen für das kommunale Bildungsmanagement

Horst Weishaupt erläutert zunächst die Auswirkungen der demografischen Entwicklung auf die Schulentwicklung und die Folgen des Arbeitskräftebedarfs für das Schulsystem. Anschließend zeigt er, wie diesen Herausforderungen in Bezug auf die Schulentwicklung und die Fachkräftesicherung begegnet werden kann.

Referent*in

Professor Dr. Horst Weishaupt ist ehemaliger Leiter der Arbeitseinheit "Steuerung und Finanzierung des Bildungswesens" am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung in Frankfurt a.M. Als Professor für „Empirische Bildungsforschung“ lehrte er an der Bergischen Universität Wuppertal (2004-2008) und an der Pädagogischen Hochschule Erfurt/Mühlhausen (1992-2004).

Videopodcast von Prof. Dr. Kai Maaz

Soziale Ungleichheiten im deutschen Bildungssystem - Hintergründe und Herausforderungen für die Kommunen

In seinem Beitrag beleuchtet Professor Maaz Entstehungszusammenhänge und Konsequenzen sozialer Ungleichheiten im deutschen Bildungssystem. Er erläutert, welche Herausforderungen sich daraus für die Kommunen ergeben und wie Ungleichheiten abgebaut werden können.

Referent*in

Prof. Dr. Kai Maaz ist Direktor der Abteilung "Struktur und Steuerung des Bildungswesen" am Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Berlin und Professor für Soziologie an der Goethe-Universität Frankfurt. Er ist Sprecher der Autorengruppe Bildungsberichterstattung.

Videopodcast von Dr. Rainer Heinz

Strategische Planung und Steuerung von Bildung auf kommunaler Ebene

Dr. Rainer Heinz erläutert in diesem Beitrag anschaulich, welche Auswirkungen nicht gelungene Bildung in den Kommune hat und wo ein Bildungsmanagement ansetzen kann. Der Vortrag vermittelt Strategien zum Einstieg in ein kommunales Bildungsmanagement und zeigt Gelingensbedingungen für den Aufbau beständiger Strukturen auf.

Referent*in

Dr. Rainer Heinz war von 1992 – 2002 Hauptreferent bei der Kommunalen Gemeinschaftsstelle für Verwaltungsmanagement (KGSt). Von 2002 bis 2006 war er Bürgermeister und Kämmerer der Stadt Flensburg. Seit 2006 ist er Geschäftsführer der Beratungsgesellschaft S/E/ Strategie und Ergebnisse.

Videopodcast von Wolfgang Rombey

Bildung gemeinsam verantworten - von der Strategie zur Umsetzung

Wolfgang Rombey zeigt den strategischen Hintergrund eines kommunalen Bildungsmanagements auf und erläutert am Beispiel der StädteRegion Aachen Umsetzungsschritte und Erfolgsfaktoren einer kommunalen Bildungssteuerung.

Referent*in

Wolfgang Rombey ist Vorsitzender der Bildungskonferenz der StädteRegion Aachen. In Aachen war er von 2006 bis 2013 als Stadtdirektor verantwortlich für das Dezernat für Bildung, Kultur, Schule, Jugend und Sport. Vorher war er 16 Jahre lang Beigeordneter und Stadtdirektor der Stadt Mönchengladbach in den Bereichen Bildung, Schule, Sport und Kultur. Er war Vorsitzender des Schul- und Bildungsausschusses des Deutschen Städtetages und wirkte an der Aachener Erklärung (2007) und dem Münchener Appell (2012) mit.

Videopodcast von Prof. Hans Döbert

Was ist ein Bildungsmonitoring und was kann es als Steuerungsinstrument leisten?

Prof. Döbert bietet einen umfassenden Einstieg in die theoretischen Grundlagen und praktischen Rahmenbedingungen eines Bildungsmonitorings und erläutert die Steuerungsrelevanz und Zielsetzung eines kommunalen Bildungsmonitorings.

Referent*in

Hans Döbert studierte Mathematik und Erziehungswissenschaften. Seit 1992 ist er in verschiedenen Positionen beim Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) tätig. Er war als verantwortlicher Mit-Autor an der Erstellung der nationalen Bildungsberichte 2003 (KMK-Bericht), 2006, 2008 und 2010 beteiligt. Heute ist Professor Dr. Hans Döbert selbständiger Berater zu Themen des kommunalen Bildungsmonitorings und Bildungsmanagments.

Videopodcast von Dr. Ernst Rösner

Von der klassischen Schulentwicklungsplanung zur kommunalen Bildungslandschaft

In seinem Beitrag erläutert Dr. Ernst Rösner, was Schulentwicklungsplanung in einem erweiterten Verständnis für die kommunale Bildungslandschaft bedeuten kann und welche Rolle die Kommune somit als Gestalter vor Ort einnehmen kann.

Referent*in

Dr. Ernst Rösner studierte Erziehungswissenschaften an der PH Ruhr Dortmund. Von 1975 bis 2013 war er am Institut für Schulentwicklungsforschung (IFS) tätig. Er hat umfangreiche Erfahrung mit kommunaler Schulentwicklungsplanung und -beratung, darunter in Frankfurt am Main, Leipzig, Köln und Dortmund sowie in zahlreichen kreisangehörigen Städten in Nordrhein-Westfalen.

Videopodcast von Veronika Schönstein

Bildungsbiografien erfolgreich gestalten durch Bildungsberatung

In ihrem Vortrag erläutert Veronika Schönstein die Rolle einer nachhaltigen Bildungsberatung im Rahmen eines strategischen Bildungsmanagements. Sie zeigt die Ziele von Bildungsberatung und Wege zu deren Umsetzung auf.

Referent*in

Veronika Schönstein war von Oktober 2004 bis Dezember 2008 für die Bertelsmann Stiftung tätig und hat das Projekt „Aufbau der Bildungsregionen Freiburg und Ravensburg“ in Baden-Württemberg geleitet. Im Rahmen von "Lernen vor Ort" hatte sie die Projektleitung von Lernen erleben in Freiburg (LEIF) inne.

Videopodcast Dorothea Minderop

Erfolgs- und Qualitätsfaktoren einer kommunalen Bildungslandschaft

In ihrem Vortrag erläutert Dorothea Minderop Qualitätsfaktoren einer Bildungslandschaft und zeigt Wegweiser zu deren Erfolg auf.

Referent*in

Dorothea Minderop war 20 Jahre lang Lehrerin an einer berufsbildenden Schule, arbeitete als Trainerin in der Lehrerfortbildung und war im Schulministerium von Nordrhein-Westfalen für berufliche Bildung zuständig. Bis 2012 war sie Referentin im Niedersächsischen Kultursministerium, verantwortlich unter anderem für Schulentwicklung und Bildungsregionen. Sie ist Autorin zahlreicher Publikationen zum Thema regionale Bildungslandschaften.

Videopodcast von Dr. Wilfried Kruse

Bildungszugänge für Flüchtlinge als Herausforderung für kommunales Bildungsmanagement

Dr. Wilfried Kruse erläutert in seinem Vortrag, wie Kommunen mithilfe einer kommunalen Koordinierung auch unter äußerem Druck Handlungsspielräume schaffen können, um Bildungszugänge für Neuzugewanderte zu gestalten.

Referent*in

Dr. Wilfried Kruse ist Arbeits- und Bildungssoziologe und Berater. Seit 2007 fungiert er als Koordinator der Arbeitsgemeinschaft Weinheimer Initiative. Zuvor war er von 1972 bis 2012 wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Sozialforschungsstelle Dortmund und dort zeitweilig Geschäftsführender Direktor.

Videopodcast von Prof. Dr. Rainer Brödel

Analphabetismus im Erwachsenenalter – Ausmaß, Entstehungszusammenhänge und Gegensteuerung

Professor Dr. Rainer Brödel beleuchtet die Problematik unzureichender Lese- und Schreibkompetenzen anhand eines Ursachenkomplexes, der häufig in Elternhaus und Schule beginnt und mit der Vermeidung von schriftsprachlichen Anforderungssituationen im Erwachsenenalter endet.

Referent*in

Prof. Dr. Rainer Brödel ist Professor am Institut für Erziehungswissenschaft der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster. Er beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit der Erwachsenenbildung und Außerschulischen Jugendbildung. Arbeitsschwerpunkte der letzten Jahre sind Theorie, Geschichte, Empirie u. Management der Weiterbildung u. des Lebenslangen Lernens sowie Lehr-Lernforschung einschließlich der Alphabetisierung und Didaktik der Grundbildung für Zielgruppen im Erwachsenenalter.

Videopodcast von Prof. Dr. Christian Stöcker

Bildung in der digitalen Gesellschaft

Christian Stöcker von der Hochschule für angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg macht in seiner Keynote deutlich, warum Bildungsinstitutionen grundlegendes Wissen zur Funktionsweise von Algorithmen und Codes und zum Umgang mit Software vermitteln sollten.

Referent*in

Prof. Dr. Christian Stöcker ist Studiengangsleiter Digitale Kommunikation an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg und Kolumnist bei SPIEGEL ONLINE. Vorher leitete er das Ressort Netzwelt bei SPIEGEL ONLINE.

Kontakt

Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Rheinland-Pfalz - Saarland

Domfreihof 1a | 54290 Trier

fon 0651 · 46 27 84 · 0
fax 0651 · 46 27 84 · 99

info@transferagentur-rlp-sl.de
www.transferagentur-rheinland-pfalz-saarland.de

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular vollständig aus. Bitte beachten Sie den Hinweis zum Datenschutz unten.

Neues Benutzerprofil erstellen
Newsletter abonnieren

Hinweis Datenschutz
Wenn Sie unseren Newsletter abonieren, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und willigen ein, dass die Transferagentur RLP-SL Ihre angegebenen Daten speichern darf, um Ihnen Informationen über kommunale Bildungslandschaften und die Arbeit der Transferagentur sowie über Veranstaltungen zuzusenden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter sowie per E-Mail an: info@transferagentur-rlp-sl.de