Zum Hauptinhalt springen

Unser Trägerverein

Der Verein „Kommunales Bildungsmanagement Rheinland-Pfalz – Saarland e.V.“ wurde am 18. Dezember 2013 gegründet. Zweck des Vereins ist der Betrieb der Transferagentur RLP-SL zur Unterstützung interessierter Kommunen bei der Entwicklung eines abgestimmten Bildungsmanagements.

Der Verein führt wichtige Akteure und Institutionen beider Länder zusammen, die zur Gewährleistung guter Bildung und gerechter Bildungschancen für die Bürgerinnen und Bürger in Rheinland-Pfalz und dem Saarland beitragen können.

Mitglieder des Vereins:

  • Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz
  • Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes
  • Städtetag Rheinland-Pfalz e.V.
  • Landkreistag Rheinland-Pfalz e.V.
  • Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz e.V.
  • Saarländischer Städte- und Gemeindetag
  • Landkreistag Saarland
  • Stadt Trier
  • Regionalverband Saarbrücken
  • Globus-Stiftung, St. Wendel
  • Stiftung Lesen, Mainz

Personalia

Vorsitzende

Brigitte Erzgräber, Leiterin der Abteilung Zentrale Aufgaben im Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland Pfalz

Stellvertretende Vorsitzende

Willi Kräuter, Leiter des Referates allgemeine und politische Weiterbildung, Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes

Landrätin Dorothea Schäfer, Landkreis Mainz-Bingen, Vertreterin des Landkreistages Rheinland-Pfalz

Ehrenamtlicher Geschäftsführer

Rudolf Fries, Leiter des Bildungs- und Medienzentrums, Stadt Trier

Bildung ist für unser Land eine Schlüsselressource und ein Zukunftskonzept gleichermaßen. Durch sie werden individuelle Teilhabechancen ermöglicht und Bürgerinnen und Bürger in die Lage versetzt, ihr Umfeld mitzugestalten. Bildung ist ein Prozess, dessen Grundlagen in der frühen Kindheit und insbesondere in der Schule gelegt werden. In Hochschulen, Ausbildungsbetrieben und in beruflicher Fort- und Weiterbildung setzt sich dieser Prozess fort. Es kommt darauf an, diese Bildungslandschaft von heute und morgen zu gestalten und die Bildungschancen vor Ort in den verschiedenen Phasen des lebenslangen Lernens weiter zu verbessern. Dieses Ziel kann nur im Miteinander aller Beteiligten - den kommunalen Verantwortlichen, den direkt am Bildungsprozess beteiligten Akteuren und dem Land Rheinland-Pfalz erreicht werden. Entscheidend ist vor allem das Zusammenwirken der Bildungsbereiche bei der Abstimmung der Angebote entlang der Bildungskette und die Vernetzung der Bildungsinstitutionen in den Kommunen. Deshalb gilt unser Dank der Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Rheinland-Pfalz – Saarland für die Unterstützung all derer, die sich vor Ort für das kommunale Bildungsmanagement einsetzen. Ebenso danken wir dem Bundesministerium für Bildung und Forschung für die Förderung, den Kommunalen Spitzenverbänden für die engagierte Unterstützung und dem Saarland für die gute Zusammenarbeit.

Prof. Dr. Konrad Wolf, Minister für Wissenschaft Weiterbildung und Kultur, Dr. Stefanie Hubig, Ministerin für Bildung, Rheinland-Pfalz

Unser Ziel ist es, für mehr Bildungsgerechtigkeit und beste Bildungschancen von der KiTa über die Schule, Berufsbildung und Hochschule bis zur Weiterbildung zu sorgen. Dieses Ziel können wir nur in einer Verantwortungspartnerschaft von Land, Kommunen und Zivilgesellschaft erreichen. Dazu gehört eine alle Akteurinnen und Akteure einbeziehende und ganzheitlich angelegte Bildungsplanung auf der kommunalen Ebene, die die gesamte Bildungskette im Blick hat. Die Zusammenarbeit bedarf einer professionellen Koordinierung und der Strukturen eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements. Dabei nimmt die „Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Rheinland-Pfalz – Saarland“ eine zentrale Rolle ein – und das schon seit 2014. Denn sie hilft unseren Kommunen beim Aufbau eines datenbasierten kommunalen Bildungsmanagements. Sie ist zudem ein schönes Beispiel der guten Zusammenarbeit zwischen dem Saarland und Rheinland-Pfalz. Nutzen Sie dieses Angebot, damit wir gemeinsam gute Zukunftsperspektiven für alle Kinder, Jugendliche und Erwachsene schaffen.

Christine Streichert-Clivot, Ministerin für Bildung und Kultur des Saarlandes

Das deutsche Bildungswesen steht vor großen Herausforderungen – aktuell sind das vor allem die Digitalisierung und auch die Corona-Krise. Angesichts aufgeteilter Zuständigkeiten sowohl innerhalb der Kommunalverwaltungen als auch zwischen Land und Kommunen benötigen wir eine verstärkte Zusammenarbeit und Abstimmung aller Beteiligten entlang der Bildungskette. Das datenbasierte kommunale Bildungsmanagement bietet hierfür einen hervorragenden Ansatz, den es weiter zu verbreiten gilt. Der Mehrwert eines kommunalen Bildungsmanagements liegt vor allem darin, Handlungsspielräume der Kommunen in der Bildung zu nutzen und zu erweitern. Welches Potential in einer dauerhaften Kooperation der Bildungsakteure liegt, zeigen die zahlreichen guten Maßnahmen und Projekte, die aus der Zusammenarbeit der Kommunen mit der Transferagentur Rheinland-Pfalz – Saarland entstanden sind. Mithilfe der Transferagentur sind wir auf einem guten Weg – ein Weg, den wir durch unsere Arbeit im Trägerverein der Agentur weiter unterstützen wollen.

Landrätin Dorothea Schäfer sitzt für die kommunalen Spitzenverbände im Vorstand des Trägervereins Kommunales Bildungsmanagement Rheinland-Pfalz – Saarland e.V.

Kontakt

Transferagentur Kommunales Bildungsmanagement Rheinland-Pfalz - Saarland

Domfreihof 1a | 54290 Trier

fon 0651 · 46 27 84 · 0
fax 0651 · 46 27 84 · 99

info@transferagentur-rlp-sl.de
www.transferagentur-rheinland-pfalz-saarland.de

Abonnieren Sie unseren Newsletter!

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren möchten, füllen Sie bitte das folgende Formular vollständig aus. Bitte beachten Sie den Hinweis zum Datenschutz unten.

Neues Benutzerprofil erstellen
Newsletter abonnieren

Hinweis Datenschutz
Wenn Sie unseren Newsletter abonieren, akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung und willigen ein, dass die Transferagentur RLP-SL Ihre angegebenen Daten speichern darf, um Ihnen Informationen über kommunale Bildungslandschaften und die Arbeit der Transferagentur sowie über Veranstaltungen zuzusenden. Sie können Ihre Einwilligung jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter sowie per E-Mail an: info@transferagentur-rlp-sl.de